Meine Gesichtspflege Routine

Schöne Haut und einen makellosen Teint, ganz ohne Make-up oder BB-Cream – wer wünscht sich das nicht? Doch die Realität sieht bei vielen anders aus.

Die Übeltäter für schlechte Haut

Meiner Meinung nach sind die größten Übeltäter für unreine Haut:

  1. ungesunde Ernährung
  2. Stress
  3. hormonelle Verhütungsmittel
  4. schlechte Pflegeprodukte

Stress und ungesunde Ernährung kommen bei mir immer in Kombination vor. Gerade in der Prüfungszeit steht man unter Dauerstress und man kommt einfach nicht dazu, sich ausgewogen zu ernähren, geschweige denn, jeden Tag zu kochen. Das wirkt sich immer sehr stark auf meine Haut aus. Kaum ist die erste Woche der Prüfungsphase vergangen, kann ein Blinder mein Gesicht lesen (das ist übrigens mein Lieblingswitz, den ich gern über meine Haut mache :D).

Dann ist da noch das Thema mit der Pille. In Zeiten, in denen ich auf hormonelle Verhütung voll und ganz verzichtet habe, war meine Haut immer viel schöner. Manche Mädels haben Glück und ihre Haut wird durch die Einnahme der Pille besser und bei den anderen, verschlechtert sie sich. Ich gehöre der zweiten Gruppe an.

Hier gibt es mittlerweile aber schon tolle hormonfreie Alternativen zur Pille. Wenn man generell nicht auf die Pille verzichten will, kann man ja einfach einmal eine andere probieren und beobachten, ob die Haut besser wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Pflegeprodukte, die ihr für euer Gesicht verwendet. Ich rate ja prinzipiell von herkömmlichen Industrieprodukten, von großen Marken wie L’Oréal, Nivea, Garnier und Co., ab. Nicht nur, dass sie arme Lebewesen für Tierversuche quälen, die Inhaltsstoffe ihrer Produkte quälen auch eure Haut.

Mir kommt bei der Körperpflege nur vegane und zertifizierte Naturkosmetik auf die Haut. Auch da musste ich mich einmal durchtesten und viele Marken ausprobieren. Jedoch kann man sich immerhin sicher sein, dass man nichts giftiges auf die Haut schmiert.

Meine Lieblingsmarke
Processed with VSCO with a4 preset

Ich bin nach langem Suchen auf eine Marke gestoßen, die sozusagen vor meiner Nase produziert wird. Ringana wird nicht weit von meinem Heimat-Bezirk Oberwart, nämlich im steiermärkischen Hartberg hergestellt und von dort aus auch versendet.

Abgesehen von den tollen und frischen Inhaltsstoffen der Produkte, wird auch Wert auf umweltschonende Verpackung gelegt. Generell wird versucht auf unnötige Verpackung zu verzichten. Die meisten Cremes kommen in Glasflacons die in ein Gästehandtuch eingewickelt sind. Die leeren Glasflacons können auch wieder zurückgesandt werden, damit sie wiederverwendet werden können. Bei ein paar Produkten wird aber trotzdem auf Plastik zurückgegriffen, woran Ringana meiner Meinung nach noch arbeiten kann.

Meine Routine

Kommen wir zu meiner täglichen Pflegeroutine:

Morgens reinige ich mein Gesicht nur mit klarem Wasser und danach trage ich das Cremekonzentrat 1 auf.

Abends verwende ich zuerst die Reinigungsmilch und danach das Gesichtswasser um wirklich ALLE Make-up Reste zu entfernen. Einmal in der Woche verwende ich außerdem noch die Peelingmaske, die durch die enthaltenen „Körnchen‘ alte Hautschuppen entfernt.

Danach wische ich noch einmal mit einem nassen Waschlappen über mein Gesicht, bevor ich das Hydroserum gemeinsam mit dem Cremkonzentrat auftrage.

Die Produkte ziehen wirklich sehr schnell ein und hinterlassen auch keine cremige Fettschicht auf der Haut, was mir persönlich ziemlich wichtig ist. Übringens könnt ihr auf der Website von Ringana einen Hauttypentest machen, um herauszufinden, welche Produkte für euch geeignet sind.

Mein Geheimtipp
Processed with VSCO with a4 preset

Die Pflegereihe ist auch im Reiseformat erhältlich. So müsst ihr nicht immer alles mitschleppen, wenn es einmal für ein paar Tage wohin geht.

Ein Gedanke zu „Meine Gesichtspflege Routine“

  1. Super, dass du Naturkosmetik empfiehlst! Was in herkömmlichen Produkten drin ist, ist echt erschreckend und sogar krebserregend! Die Ringana Produkte klingen gut 🙂 Hab auch schon ein paar Produkte probiert und bis jetzt war keines dabei, das ich nicht mochte.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s